MicroStrategy kauft abermals Bitcoin auf Pump – Bogen überspannt?

Bitcoin ist auf dem Weg, zu seinen Höhen der letzten Jahre anzusteigen.

In der letzten Zeit haben sich mit der Kryptowährung Bitcoin viele Aufmerksamkeiten verdient. Durch die hohen Kurse hat man sich schon viele Millionen durch die Finger geschoben. Nun gibt es aber eine mögliche neue Geldmaschine.

Der Konsolidierungsprozess ist weiter, wo auch immer die Preise unter dem Tagesschlusskurs des Bitcoin-Konsortiums gelegen sind. Für MicroStrategy ist diese kleine Wendung des ernsten Trends jetzt genau richtig, denn der Softwareanbieter will noch einmal ins Geschäft mit den digitalen Währungen einsteigen.. Read more about microstrategy stock bitcoin and let us know what you think.

Tägliche Grüße von Gigachad: MicroStrategy will weitere 400 Millionen Dollar aufbringen, um Bitcoin zu kaufen. Spielt das Unternehmen mit? Trotz aller Volatilität des Bitcoin-Preises bleibt MicroStrategy optimistisch. Zum 10. Mal will eine Business Intelligence Firma BTC auf Kredit kaufen. Wie MicroStrategy in einer Pressemitteilung bekannt gab, bietet das Unternehmen institutionellen Investoren einen Covered Bond im Wert von 400 Millionen US-Dollar an. Es versteht sich fast von selbst, dass das an der Nasdaq notierte Unternehmen plant, den Erlös in Bitcoin zu investieren, natürlich. Bei einem aus Sicht des Unternehmens günstigen Preis könnte MicroStrategy nach der Transaktion weitere 12.500 BTC besitzen – vorausgesetzt, das von Michael Saylor geführte Unternehmen verkauft alle Schuldscheine. MicroStrategy ist jedoch bereits reich an Bitcoin: Laut bitcointreasuries.org, einer Website, die die Bitcoin-Bestände von Unternehmen verfolgt, besitzt MicroStrategy derzeit 92.079 BTC im Wert von knapp 3 Milliarden Dollar. Somit wird das Unternehmen mit dem geplanten Kauf einen neuen Meilenstein von 100.000 BTC erreichen. Der Softwarehersteller, der regelmäßig große Einkäufe bei BTC tätigt, kündigte neben seiner zunehmenden Einkaufspolitik auch die Gründung von zwei Tochtergesellschaften an. So wird beispielsweise die MicroStrategy Services Corporation für die Verwaltung neuer Notes zuständig sein. Laut der Pressemitteilung werden sie von BTC unterstützt, die nun versucht, das Unternehmen zu kaufen. Inzwischen verwaltet MacroStrategy LLC, eine weitere Tochtergesellschaft der Börse, einen bestehenden und aufgeblähten digitalen Tresor. Die etwa 92.079 vorhandenen Bitcoins von MicroStrategy werden von der neu gegründeten Tochtergesellschaft MacroStrategy LLC gehalten, sagte in einer Erklärung.

MicroStrategy geht

Das Risikoprofil von Geschäftsführern ist erschütternd. In der Tat senkt die jüngste Übernahme von MicroStrategy den durchschnittlichen Einstiegspreis erheblich. Aber bis dahin ist das Unternehmen wahrscheinlich im Nachteil, wenn es um die Bitcoin-Politik geht. Denn im Gegensatz zu Tesla hat MicroStrategy noch keine BTC verkauft, sondern hodlt wie ein Weltmeister. Aber wie lange wird es dauern? Eine Analyse des jüngsten Jahresberichts des Unternehmens an die US-Börsenaufsichtsbehörde legt auch nahe, dass das Unternehmen auf Bitcoin-Käufe überreagiert hat. Hier steht: Das Unternehmen erwartet, dass es in den drei Monaten bis zum 30. Juni 2021 mindestens 284,5 Millionen Dollar an Verlusten aus Bitcoin-Investitionen haben wird. Auch der aggressive Aktienkurs des 1989 gegründeten Unternehmens wird von den Aktionären mit Vorsicht betrachtet. Der Aktienkurs (Ticker: MSTR, ISIN: US5949724083) liegt mit 469 $ 61% unter seinem Allzeithoch von 1.272 $ und befindet sich seit einiger Zeit in einem klaren Abwärtstrend. MSTR Geschichtskurs. Quelle: Yahoo Finance. MicroStrategy kauft abermals Bitcoin auf Pump – Bogen überspannt? Kurz und gut: Weder BTC noch MSTR haben durch die jüngsten Äußerungen von MicroStrategy-CEO Michael Saylor, der als Gigachad bezeichnet wurde, einen positiven Schub erhalten.

Neuer Bitcoin-bezogener ETF am Horizont

Sollte der BTC jedoch in den Aufwärtsmodus zurückkehren, könnte sich der Wind auch für MSTR deutlich drehen. Schließlich gibt es eine wachsende Anzahl von auf Kryptowährungen fokussierten Indexfonds, sogenannte ETFs, die Aktien in ihre Portfolios aufnehmen. Das gleiche gilt für Volt Equity. Das ETF-Startup wurde am 7. Im Juni reichte das Unternehmen eine Erklärung bei der U.S. Securities and Exchange Commission ein. Im Gegensatz zu reinen Bitcoin-ETFs werden indirekte Bitcoin-Indexfonds wahrscheinlich zugelassen werden. Volt Equity plant, bis zu 25 % des Fondsvermögens in MSTR-Aktien zu investieren.In den vergangenen Tagen wurde die Bitcoin-Aktie einmal mehr aufgepumpt. Der Kurs wurde bei rund 17.000 Dollar angeboten und steigt weiter. In den letzten 24 Stunden hat sich der Bitcoinkurs um 5 Prozent erhöht, und der Kurs des MicroStrategy-Konzerns hat sich seit dem Abfluss des in der Vergangenheit von der Börse gehandelten Bitcoin so erheblich erhöht, dass eine Kapitalerhöhung in dieser Größenordnung s. Read more about when was bitcoin at its lowest and let us know what you think.

microstrategy stock bitcoinwho runs bitcoinwhen to buy bitcoin 2021when was bitcoin at its lowest,People also search for,Privacy settings,How Search works,microstrategy stock bitcoin,who runs bitcoin,when to buy bitcoin 2021,when was bitcoin at its lowest

You May Also Like