Robinhood hat mehr Frauen in den Kryptomarkt gebracht

KryptoBiz, ein dezentralisiertes Krypto-Startup aus Detroit, kooperiert mit der “Robinhood”-Plattform, um Frauen mehr Einfluss in die Krypto-Welt zu geben. Robinhood wurde von Ted Livingston, Gründer des Krypto-Startups “LendingClub”, gegründet und soll Frauen in die Krypto-Welt bringen. KryptoBiz will verhindern, dass Frauen im Krypto-Business auf unterste Positionen gedrängt werden, weshalb die Krypto-

Der Krypto-Markt ist eine Männerdomäne, was nicht vielen bekannt sein dürfte. Wer sich aber genauer mit der Kryptowelt beschäftigt, weiß sehr wohl, dass Frauen als Nutzer sehr häufig und sehr erfolgreich sind.

Der Chef der Trading-App Robinhood will mehr Frauen für den Kryptowährungshandel gewinnen.

Wie Business Insider erfahren hat, hat sich laut Gretchen Howard, COO von Robinhood, die Zahl der Frauen, die die Handelsplattform nutzen, bereits mehr als verdreifacht. Dies entspricht einer Steigerung von 369 % gegenüber dem Vorjahr. Sie behauptet auch, dass 40% der aktiven Nutzer der App im März mit Kryptowährungen gehandelt haben, siebenmal mehr als im März 2020.

Ich bin absolut begeistert, dass wir es all diesen Frauen ermöglicht haben, mit Kryptowährungen zu handeln, sagt Howard. Er fügt hinzu: Kryptowährungen sind noch sehr neu, besonders für frühe Investoren. Außerdem wird der Kryptowährungsmarkt von Männern dominiert.

Der COO ist seit Anfang 2019 bei Robinhood, nachdem er seine Rolle als Partner bei der Investmentfirma CapitalG verlassen hat. Anfang des Jahres wünschte sie sich, dass es mehr weibliche Investoren auf der Plattform gäbe. Ein Wunsch, der nun in Erfüllung zu gehen scheint.

Nach Angaben von Robinhood sind knapp 30 % der Nutzer Frauen. Die Shopping-App hat derzeit mehr als 30 Millionen Nutzer, von denen 18 Millionen aktive Transaktionen durchführen.

Die Tatsache, dass immer mehr Frauen in den Kryptowährungsmarkt einsteigen, wurde durch eine im April durchgeführte Umfrage der Kryptowährungsbörse Gemini aufgedeckt. Das Weltwirtschaftsforum warnte jedoch in seiner Studie, dass Frauen in der Kryptowährungsbranche stark unterrepräsentiert sind. Die Beratungsfirma BDC Consulting sagt, dass mehr weibliche Redner auf Kryptowährungskonferenzen und Gesichter in den Medien benötigt werden, um Kryptowährungen bei Frauen beliebt zu machen.

Derweil kämpft Robinhood noch immer mit den US-Regulierungsbehörden. So verhängte die Financial Industry Regulatory Authority (FinRA) vor kurzem eine Geldstrafe in Höhe von 70 Millionen Dollar gegen das Unternehmen.

Dennoch reichte die Handelsplattform am nächsten Tag den lange geplanten IPO-Antrag bei der U.S. Securities and Exchange Commission ein. Mit der Börsennotierung an der Nasdaq will Robinhood 100 Millionen Dollar an privatem Kapital aufnehmen. Allerdings bleibt die Shopping-App wegen des GameStop-Falls im Fadenkreuz von Politikern und Behörden, was den Börsengang in naher Zukunft verzögern könnte.

bitcoin prognose aktuelldogecoin prognose 2021ethereum prognose 2021die besten kryptowährungen 2021ethereum prognose 2025bitcoin prognose 2025,People also search for,Privacy settings,How Search works,bitcoin prognose aktuell,dogecoin prognose 2021,ethereum prognose 2021,die besten kryptowährungen 2021,ethereum prognose 2025,bitcoin prognose 2025,cardano prognose,wird bitcoin wieder fallen

You May Also Like