Trotz Corona: Zahl der Privatinsolvenzen verringert sich um ein Drittel – auch auf Google suchen immer weniger nach “Insolvenz”

Trotz Corona: Zahl der Privatinsolvenzen verringert sich um ein Drittel – auch auf Google suchen immer weniger nach “Insolvenz”

Trotz Corona: Zahl der Privatinsolvenzen verringert sich um ein Drittel – auch auf Google suchen immer weniger nach “Insolvenz”. Das verschreibungspflichtige Medikament “Corona” war im Jahr 2018 ein großer Trend in Deutschland und ist auch noch heute in den Medien. Doch trotz der kontroversen Diskussionen um das Medikament, hat sich die Zahl der Privatinsolvenzen in den letzten Jahren erfreulicherweise um ein Drittel verringert.

Trotz Corona: Zahl der Privatinsolvenzen verringert sich um ein Drittel – auch auf Google suchen immer weniger nach “Insolvenz””

In Deutschland wurden im Jahr 2020 deutlich weniger Privatinsolvenzen angemeldet, nämlich um rund ein Drittel auf 41.800. Auch die Zahl der neu abgeschlossenen Kreditverträge ist im Vergleich zum Vorjahr um 7,4 Prozent gesunken, wie eine neue Infografik von Cryptoszene.de zeigt. Werbung Trotz Corona: Zahl der Privatinsolvenzen verringert sich um ein Drittel – auch auf Google suchen immer weniger nach “Insolvenz” 97,9 % der Konsumentenkredite wurden im Krisenjahr 2020 in Corona korrekt abbezahlt. Das geht aus den Umfragedaten der Schuf hervor. Sie zeigt auch, dass die Auskunftei 9% der deutschen Bevölkerung negativ charakterisiert hat. In Baden-Württemberg (7,1 %) und Bayern (6,6 %) ist dieser Wert jedoch deutlich niedriger.

Bequeme finanzielle Situation

Die Infografik zeigt, dass immer weniger Deutsche bei Google nach dem Wort “Pleite” suchen. Im Frühjahr 2021 war der Trendindex von Google, der das relative Suchvolumen widerspiegelt, auf dem niedrigsten Stand seit 5 Jahren. Im vergangenen Jahr wurden in der Bundesrepublik Deutschland 75.044 Insolvenzen registriert, ein deutlicher Rückgang gegenüber den Vorjahren. Einige glauben, dass dies hauptsächlich auf die Aussetzung von Konkursanmeldungen zurückzuführen ist. Dem widerspricht jedoch die geringe Anzahl der Suchanfragen bei Google. Im Allgemeinen scheinen die Bundesbürger die Pandemie gut zu überstehen, zumindest finanziell. Verbraucherkredite sind rückläufig und bestehende Kredite werden in 97,9 % der Fälle korrekt zurückgezahlt; auch im Bereich der Insolvenzen gibt es einen vielversprechenden Trend. Im Fall der Staatsverschuldung ist die Situation ganz anders: Dieser Betrag stieg von 1,899 Mrd. € im Jahr 2019 auf 2,068 Mrd. € im Jahr 2020.

Privacy settings,How Search works,insolvenzen deutschland,insolvenzrecht ausgesetzt

You May Also Like