US-Bankenriese sieht El Salvadors Bitcoin-Pläne positiv

Die US-Bankenriese Wells Fargo wird nach Informationen der amtlichen Nachrichtenagentur Reuters die Kryptowährung Bitcoin in El Salvador einsetzen. (The US bank Wells Fargo will use the digital currency Bitcoin in El Salvador, a government official says.)

JPMorgan Chase ist eine der weltweit größten Banken mit Hauptsitz in den USA. Seit einigen Jahren arbeitet die Bank mit Ethereum zusammen, um eine Blockchain-basierte Finanzplattform aufzubauen. Die Plattform ist inzwischen online und kann auf das Bitcoin-Netzwerk zugreifen. Wie sieht das Ganze aus? Die Antwort ist eindeutig: JPMorgan Chase will nicht zu den Bitcoin-Befürwortern gehören.

Auch wenn es schon länger Zeit her ist, dass das Finanzministerium den Überblick über die Kryptowährungen hat, scheint sich das aktuell zu ändern. Die US-Banks haben nämlich einen positiven Zukunftsprognostizierung angekündigt, doch was genau das bedeutet, wird nun erklärt:. Read more about krypto and let us know what you think.

Die Bank of America steht den Plänen El Salvadors zur Einführung von Bitcoin positiv gegenüber. Dies ist überraschend, da sich die Bank bereits im März dieses Jahres skeptisch gegenüber Bitcoin geäußert hatte.

Bank of America – Die Vorteile von Bitcoin als öffentliches Zahlungsmittel

2021 ist das Jahr, in dem der Bitcoin zum ersten Mal gesetzliches Zahlungsmittel sein wird. In diesem Jahr kündigte El Salvador an, dass es das erste Land sein wird, das Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert. Nun erklärt die Bank of America in einer Twitter-Nachricht, dass die Entscheidung El Salvadors viele neue Möglichkeiten und positive Perspektiven für das Land eröffnen könnte. Die Ankündigung der Bank ist überraschend, da die Bank of America im März dieses Jahres sehr skeptisch gegenüber Bitcoin war. Es gebe keinen Grund, Bitcoins zu halten, außer um damit zu spekulieren, sagte die Bank, die einst das größte Kreditinstitut in den USA war.

Wie kann Bitcoin einem kleinen südamerikanischen Land nützen?

El Salvador verwendet Bitcoin, um die Überweisungsgebühren zu senken, die sonst in dem Land anfallen würden. Noch immer wird ein Viertel des Bruttoinlandsprodukts für Geldüberweisungen ausgegeben. Laut der Bank of America kann Bitcoin dazu beitragen, diese enormen Kosten zu senken. Außerdem haben etwa 70 % der Salvadorianer keinen Zugang zu einem Bankkonto. Bitcoin kann diesen Einwohnern Zugang zu neuen Möglichkeiten verschaffen. 

Wird El Salvador ein neues Bitcoin-Mining-Zentrum?

Schließlich sieht die Bank of America einen weiteren Vorteil darin, dass die Anerkennung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel Investitionen in einem kleinen Land fördern könnte. Seit China Anfang des Jahres das Bitcoin-Mining weitgehend verboten hat, sind viele Mining-Unternehmen auf der Suche nach neuen Standorten. Vielleicht sehen wir El Salvador bald als neuen Ort? So hat Präsident Bukele beispielsweise die Möglichkeit angesprochen, geothermische Energie aus Vulkanen zum Abbau von Kryptowährungen zu nutzen.

Die meisten Salvadorianer sind jedoch skeptisch…

Die meisten Salvadorianer sind immer noch nicht von der Entscheidung der Regierung überzeugt, Bitcoin als Zahlungsmittel zuzulassen. Um diese Skepsis abzubauen und die Akzeptanz von Kryptowährungen zu fördern, erwägen unter anderem die Brüder des Präsidenten von El Salvador die Gründung von Stablecoin.

Es ist daher unklar, inwieweit die Südamerikaner Bitcoin als Währung akzeptieren werden. Denn auch andere Länder beobachten dies mit Spannung und Interesse. Die jüngste Bewertung der Bank of America könnte sich positiv auf die Zulassung auswirken.

This article broadly covered the following related topics:

  • krypto
  • who runs bitcoin
  • when to buy bitcoin 2021
  • what is supergirl’s dogs name?
  • what is the name of superman’s horse?
You May Also Like